Workshop-Installationen

//Workshop-Installationen
Workshop-Installationen 2017-07-21T09:37:51+00:00

banne_installationr

Workshop-Installation

Im Zusammenhang mit dem Bezug von logoDIDACT-Lizenzen bietet SBE zusätzliche Dienstleistungen in den Bereichen Installation und Wartung an. Die so genannte Workshop-Installation ist dabei die ideale Methode, logoDIDACT möglichst schnell und sicher einzuführen.
Bezüglich dieser Installationen gibt es viele Fragen, die hier erklärt werden.

Der Aufwand für die Installationen wird bei SBE schon immer in so genannten Mann-Tagen kalkuliert, wobei ein Mann-Tag aus 8 Zeitstunden besteht.
Die Kalkulation für die Anzahl an Mann-Tagen basiert auf unserer langjährigen Erfahrung und aus mehr als 1000 Installationen an Schulen und Hochschulen jeder Größenordnung. Die Kalkulation an Mann-Tagen in Ihrem Angebot basiert auch auf den Informationen, die Sie uns im Zusammenhang mit der Angebotserstellung haben zukommen lassen.
Entscheidend dafür sind z.B. Angaben wie Anzahl PCs, Anzahl bauverschiedener Gruppen, eingesetzte Betriebssysteme auf den Arbeitsstationen, Anwendungen, Größe des Netzwerkes.
In der EDV gibt es nichts, was es nicht gibt und Erfahrung ist alles. Erfahrung kann man sich aber nicht erlesen, sondern man muss diese erfahren.
Die SBE Workshop-Installationen sorgen dafür, dass logoDIDACT auf Server- und Clientseite möglichst optimal eingerichtet werden. Für Sie wird das Risiko einer fehlerhaften Installation oder Konfiguration minimiert. Gleichzeitig sparen Sie Zeit und Geld für langwierige und vielleicht erfolglose Tests, deren Ursachen Sie vielleicht nie erfahren würden.
Somit vermeiden Sie vor allem auch das Risiko einer Fehlentscheidung mangels Know-how für ein anderes Produkt.
Der Begriff „Workshop-Installation“ bedeutet, dass ein erfahrener SBE-Mitarbeiter eine normale Installation vor Ort durchführt, wobei der Workshop-Charakter darin besteht, dass auf Ihrer Seite eine oder mehrere Personen an dieser Installation teilnehmen. Workshop bedeutet in aller Regel auch, dass die Teilnehmer technisch wichtige Informationen vermittelt bekommen. Der Workshop kann aber auch so ablaufen, dass die technischen Dinge nicht im Vordergrund stehen, sondern eher die Anwendersicht intensiv behandelt wird.
Ob und wie technisch und fachlich in die Tiefe die Wissensvermittlung erfolgt, hängt von Ihnen als Kunden ab.
Die Schwerpunkte ergeben sich in der Praxis alleine schon durch Ihre Einrichtung und unsere Erfahrung mit ähnlichen Installationen.
Die Schwerpunkte können aber auch noch vor Ort besprochen und abgeändert werden.
Der Schwerpunkt bei großen Einrichtungen liegt klar und eindeutig im technischen Bereich und ein Hauptziel ist es, dass möglichst viel Know-how vermittelt und aufgebaut wird. Technische Fragen werden geklärt und Probleme soweit technisch machbar gelöst. Je größer das Netzwerk ist und je mehr PCs vorhanden sind, umso eher wird man Themen behandeln (müssen) wie Imagevereinheitlichung, Lastverteilung, Redundanz, Imagetransfer per Multicast, Switch-Optimierung und vieles mehr.
In größeren Umgebungen gibt es in aller Regel auch entsprechend komplexe Anwendungssoftware, die im Zusammenhang mit dem Imaging spezielle Anpassungen benötigen oder für die Lizenzierungsserver eingerichtet werden müssen.

Beim Einsatz von Windows 7 und oder Office 2010/2013 wird auch das Thema Produktaktivierung mit dem logoDIDACT Key-Management-Server behandelt. Selbstverständlich wollen, sollen und müssen Sie als Kunde durch den Workshop auch in der Lage sein den Server zu administrieren und die wichtigsten Komponenten auf Serverseite kennen lernen.

Abhängig von den teilnehmenden Personen und deren technischem Interesse und den Fähigkeiten, kann eine Workshop-Installation auch bei einer allgemeinbildenden Schule extrem technisch ablaufen und die SBE-Mitarbeiter vermitteln gerne ihr Wissen, sofern der Prozess der Installation dadurch nicht blockiert wird.
In der Regel sind die Workshop-Installationen an allgemeinbildenden Schulen eher darauf aus-gerichtet, die Installation möglichst „schlüsselfertig“ abzuliefern. Am Ende einer Installation erfolgt dann oftmals eine Einweisung der EDV-Betreuer in den Umgang mit der Softwareverteilung über Rembo/mySHN und der logoDIDACT Console.
Nein. Bei aller Erfahrung, über welche die SBE-Mitarbeiter verfügen, sind Risiken während einer Installation leider nicht zu vermeiden. Sowohl bei der Serverhardware als auch den PCs und Notebooks oder dem Netzwerk selbst (Switches, Verkabelung) können während der Installation Probleme auftreten, die den gewohnten Ablauf der Installation verzögern.
Insofern handelt es sich bei den angebotenen/beauftragten Mann-Tagen um ein Zeitkontingent, das auch aufgebraucht sein kann, ohne dass die Installation vollständig ist.
Sie können aber im Vorfeld der Installation durch Ihre Angaben und Mithilfe das Risiko wesentlich minimieren.
Treten während der Installation Probleme auf, können die Mitarbeiter dies im Normalfall gut ab- und einschätzen und rechtzeitig mit Ihnen besprechen.
Grundsätzlich sind die Einsätze vor Ort auch immer so geplant, dass ein Mitarbeiter meistens nicht sofort am nächsten Arbeitstag einen anderen Termin hat. Somit besteht meist die Möglichkeit in Abstimmung mit Ihnen einen weiteren Mann-Tag zusätzlich zu buchen.
Wenn an Ihrer Einrichtung die Möglichkeit besteht, die Installation auf mehr als 8 Zeitstunden pro Tag auszudehnen und das auch von Ihrer Seite her machbar ist, ist auch darüber eine Erweiterung möglich. Es ist bei Workshop-Installationen durchaus üblich, dass man gemeinsam versucht, nach jedem Arbeitstag einen bestimmten Stand der Installation zu erreichen und nicht nach 8 Stunden abzubrechen.

Viele der Risiken lassen sich im Vorfeld der Installation vermeiden, wenn Sie die Checkliste des Leistungsscheins abarbeiten und die dort aufgeführten Dinge berücksichtigen. Die Risiken liegen dabei nicht nur im technischen Bereich, sondern betreffen allgemeine organisatorische Dinge.
Das Dokument erhalten Sie zusammen mit dem Angebot oder spätestens nach Beauftragung von SBE.

Kontakt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen