Tablets und mobile Geräte in Schulen gehören heute schon zum Alltag des modernen Unterrichts. Mit der MDM-Lösung LD Mobile als Bestandteil von LogoDIDACT können Sie jetzt den Schritt in die digitale Bildungszukunft gehen. Voraussetzung dafür ist eine technisch perfekte WLAN-Infrastruktur, die zentral verwaltet werden kann.

WLAN-Lösung mit Lastverteilung

Mobile Geräte haben vielerorts stationäre PCs ersetzt. Eine einfache und sichere Einbindung schuleigener Notebooks und Tablets ebenso wie privater Geräte gewährleistet ein flexibles Arbeiten. Mit einem Softwarecontroller und den dazu passenden Access Points bietet LogoDIDACT eine solche WLAN-Lösung. Die automatische Lastverteilung sorgt für eine gleichmäßige Zuteilung vieler mobiler Geräte auf verschiedene Access Points.

Hier handelt es sich um eine flexible Softwarelösung, die sowohl lokal als auch cloudbasiert arbeiten kann. Dies bietet Ihnen deutliche Vorteile sowohl gegenüber rein cloudbasierten Lösungen als auch gegenüber Systemen mit teurem Hardwarecontroller. Für den modernen Unterricht benötigt jede Schule eine technisch perfekte, zentral gesteuerte WLAN-Infrastruktur. Der Radiusserver, ein vorgeschalteter Authentifizierungsdienst für sich einwählende Benutzer, ist ein weiterer fester Bestandteil von LogoDIDACT. Der Radiusserver ermöglicht es, gezielt einzelnen Nutzern und Nutzergruppen Zugriff auf das WLAN zu erteilen.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Softwarecontroller

  • Automatische Lastenverteilung

  • Zentrales Management

  • Radiusserver

  • Zentrale Konfiguration

  • Keine weitere Hardware notwendig

  • Beliebig erweiterbar per „Plug & Play“

  • PoE-fähig

  • 2,4 und 5GHz Band

  • Wi-Fi Standards 802.11 a/b/g/n/ac

  • Bis zu 450MBit/s / 1.300MBit/s

Shared Device: Datenschutzkonforme Tabletnutzung

Ein Ziel der digitalen Bildung ist es, Schülern Medienkompetenz und den richtigen Umgang mit digitalen Medien zu vermitteln.

Das Einbinden und Verwalten von mobilen Geräten in das Schulnetzwerk stellt die Administratoren jedoch vor neue Herausforderungen. Hinzu kommen neue Aspekte bei Sicherheit und Datenmanagement.

Mit LD Mobile und dem Shared Device Modus bietet SBE eine datenschutzrechtlich saubere und technisch optimale Lösung für eine Mehrbenutzerumgebung.

Mit der integrierten MDM-Lösung LD Mobile lassen sich schuleigene iPads und Android-Tablets zentral verwalten und mit Apps versorgen. Auch die sichere Nutzung privater Geräte (BYOD) ist in einer LogoDIDACT-Umgebung kein Problem. Viele LogoDIDACT-Schulen nutzen längst diese Möglichkeit und greifen mit mobilen Geräten innerhalb und außerhalb der Schule sicher auf Anwendungen und Daten zu.

Lokal in der Schule oder im Rechenzentrum gehostet

LD Mobile bietet einen einfachen Prozess, um die Endgeräte in das Mobile Device Management aufzunehmen. Unterstützt wird dabei sowohl das DEP-Programm von Apple (Device Enrollment Program) als auch das Knox Mobile Enrollment von Samsung. Über das Scannen eines QR-Codes lassen sich alle iOS- und Android-Geräte problemlos einbinden.

Die eingebundenen Geräte lassen sich von zentraler Stelle aus steuern und verwalten. Der Administrator kann zum Beispiel einzelne oder mehrere Geräte aktualisieren. Die Konfiguration der Geräte folgt dabei zuvor erstellten Richtlinien.

Mit LD Mobile ist die App-Verteilung besonders einfach. Apps können hierbei nicht nur Geräten, sondern auch einzelnen Benutzern oder Gruppen zugeordnet werden. Die Lizenzierung erfolgt automatisch, ohne komplexe Zuweisungen. Selbstverständlich werden auch die für Schulen besonders wichtigen Volumenlizenzen unterstützt.

Der Datenzugriff und die Datenablage erfolgt im Rahmen von MDM über die hybride Cloudlösung von LogoDIDACT.

Funktionen im Überblick

  • Hoher Sicherheitsstandard

  • Zentrale Administration aller Geräte und Apps

  • Einfachste Verwaltung der Endgeräte, zum Beispiel Geräte sperren und orten

  • Wahlfreiheit dank Unterstützung von iOS and Android

  • Einsatz vorkonfigurierter Richtlinien und Regelwerken

  • Umfangreiche Reporting- und Analyse-Möglichkeiten

  • LD Mobile-Hosting: Lokal oder im Rechenzentrum möglich

  • Lehrerkonsole zur Steuerung von Apps, Einschränken von Gerätefunktionen u. v. m.

  • Automatische Konfiguration von Apple Classroom