Der Umwelt zuliebe

7. September 2021

Spätestens seit der Veröffentlichung des Weltklimaberichts Mitte August steht fest, der Klimawandel ist unaufhaltsam. Es geht lediglich um die Zeit, die uns Menschen (auf dieser Erde) bleibt. Wir von SBE möchten dazu beitragen, dass uns möglichst viel Zeit bleibt.

Deshalb haben wir im letzten Jahr angefangen, ein Umweltmanagement nach DIN EN ISO 14001 aufzubauen. Dennis wird als Umweltmanagement-Verantwortlicher dieses Projekt betreuen und vorantreiben. In enger Abstimmung mit der Geschäftsleitung legt er dabei zunächst Umweltpolitik, bindende Verpflichtungen, Umweltrichtlinien und -ziele fest.

Im nächsten Schritt werden Umwelt-Kennzahlen definiert. Mit Hilfe eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses nach der PDCA-Methode (Plan-Do-Check-Act) soll die Umweltleistung des Unternehmens verbessert werden. Als Umweltleistung werden alle messbaren Ergebnisse einer Organisation im Hinblick auf ihre Tätigkeiten und Produkte bezeichnet, die auf die Umwelt einwirken können. Sie werden auch Umweltaspekte genannt.

Bisher wurden für die Hauptniederlassung Heilbronn Soll- und Ist-Werte für Abfall und Verbrauch festgesetzt. Unter Abfall fallen Bio, Restmüll, Gelbe Tonne, Papier, Kartonagen und Elektroschrott. Zum Verbrauch zählen Papier, Strom und Wasserverbrauch.

Umweltaspekte lassen sich aber auch schon bei der Beschaffung berücksichtigen, in dem man möglichst regionale und nachhaltige Produkte einkauft, und ein Augenmerk auf die Produktverpackung legt. Umweltsiegel wie der Blaue Engel helfen bei der Orientierung.

Im Wesentlichen geht es darum, sukzessive Ressourcen wie Papier, Strom und Wasser einzusparen und Abfall fachgerecht zu entsorgen und zu reduzieren.

Weitere Bemühungen der Umwelt zuliebe betreffen unseren Fuhrpark. Bereits seit Jahren werden nur noch hybride oder elektrische Fahrzeuge angeschafft, sodass die Kollegen möglichst klimafreundlich für unsere Schulkunden unterwegs sind.

Im Herbst erhalten alle Mitarbeiter eine Schulung zum Umweltmanagement, damit die gesetzten Ziele umgesetzt und gelebt werden. Im Oktober steht dann die Zertifizierung nach DIN EN ISO 14001 an.

Veröffentlicht am 7. September 2021
Zurück