Zertifizierungen

Bonitätszertifikat „CrefoZert“

Basis der Zertifizierung sind u.a. eine professionelle Jahresabschlussanalyse sowie bonitätsrelevante Daten der aktuellen Wirtschaftsauskunft des Unternehmens.

SBE erfüllte dabei alle Kriterien in besonderem Maße und gehört somit zu den 1,7 Prozent der Unternehmen, denen eine außergewöhnlich gute Bonität bescheinigt wird.

Diese Auszeichnung bietet SBE eine aktive Finanzkommunikation und signalisiert Kunden, Geschäftspartnern sowie Lieferanten finanzielle Stabilität und Sicherheit.

„Wir freuen uns somit auch das Vertrauen zu bestehenden sowie potentiellen Geschäftspartnern stärken und aufbauen zu können.“, erklärt Jochen Ernst, Geschäftsführer der SBE network solutions GmbH.

ISO 9001:2015

Qualität ist unsere Verpflichtung.

Ihre Zufriedenheit ist unser Ziel!

Die SBE network solutions GmbH ist seit dem 08.12.2009 durch die EuroConsult Deutschland GmbH DIN EN ISO 9001:2015 matrixzertifiziert.
Im Rahmen dieser Zertifizierung auditiert die EuroConsult Deutschland GmbH einmal jährlich alle inkludierten Standorte und führt alle drei Jahre eine Rezertifizierung durch.
Ein Zertifikat verdeutlicht das Vorhandensein eines funktionierenden Qualitätsmanagements und die ständige Bereitschaft zur Verbesserung und Optimierung von Prozessen und Strukturen.

Für die Firma SBE network solutions GmbH bedeutet dieses Zertifikat nicht nur eine respektable Urkunde, sondern die Verpflichtung:

  • eine höchst mögliche Kundenzufriedenheit zu erreichen und damit den Erfolg unseres Unternehmens zu gewährleisten: im Rahmen von Kundengesprächen sowie regelmäßig dur chgeführten Kundenzufriedenheitsumfragen wird die Rückmeldung bezüglich der Zufriedenheit eingeholt. Das Ergebnis wird ausgewertet und fließt in die Planung mit ein
  • das Know-How der Mitarbeiter optimieren: es gibt sowohl einen Schulungsplan als auch eine Auswertung über die besuchten Schulungen pro Mitarbeiter, um sicherzustellen, dass sich die Mitarbeiter ständig weiterentwickeln können
  • die Anforderungen aller Interessenspartner durch angemessene und definierte Prozesse jederzeit erfüllen zu können: diese Anforderungen werden regelmäßig erfasst und bewertet, so dass zeitnah auf Veränderungen reagiert werden kann
  • Fehler möglichst frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden: entstandene Fehler werden analysiert, um entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, damit solche Situationen nicht mehr auftreten können und in regelmäßigen Abständen wird die Wirksamkeit der Maßnahmen kontrolliert um gegebenenfalls weiter zu optimieren
  • die Effektivität und die Effizienz der Prozesse anhand einer festgelegten Jahresplanung für interne Audits regelmäßig zu überprüfen und ständig zu verbessern, so dass eine kontinuierliche Verbesserung und Qualitätssteigerung gewährleistet werden kann.

Alle Führungskräfte und Mitarbeiter beteiligen sich entsprechend dem Motto: „Qualität ist unsere Verpflichtung. Kundenzufriedenheit ist unser Ziel!“ aktiv an der Umsetzung und Verbesserung des QM-Systems und setzen dazu die festgelegten Regelungen und Prozesse um.

Für weitere Fragen und Informationen wenden Sie sich bitte per Email an unsere QM-Beauftragte Frau Sandra Civerni, sandra.civerni@sbe.de.

IT Security made in Germany

Vertrauen hat einen Namen

Mit der Vergabe des Vertrauenszeichens „IT Security made in Germany“ an deutsche Anbieter erleichtert der Bundesverband IT-Sicherheit e. V. (TeleTrusT) Endanwendern und Unternehmen die Suche nach vertrauenswürdigen IT-Sicherheitslösungen.

Die Verwendung des markenrechtlich geschützten TeleTrusT-Vertrauenszeichens „IT Security made in Germany“ wird interessierten Verbandsmitgliedern durch TeleTrusT auf Antrag und Konformitätserklärung zu den nachstehenden Kriterien zeitlich befristet gestattet:

  1. Der Unternehmenshauptsitz muss in Deutschland sein.
  2. Das Unternehmen muss vertrauenswürdige IT-Sicherheitslösungen anbieten.
  3. Die angebotenen Produkte dürfen keine versteckten Zugänge enthalten (keine „Backdoors“).
  4. Die IT-Sicherheitsforschung und -entwicklung des Unternehmens muss in Deutschland stattfinden.
  5. Das Unternehmen muss sich verpflichten, den Anforderungen des deutschen Datenschutzrechtes zu genügen.